Google Display Werbung gezielt steuern

Hier Kontakt aufnehmen!

Werbung bei Google: für Laien ist das meistens gleichbedeutend mit den Textanzeigen auf google.de oder google.com. Das ist jedoch nur eine Facette von Google Adwords, dem Google Werbetool, über das die Suchmaschinenwerbung betrieben wird. Google Adwords lässt sich in zwei Kategorien aufteilen. Zum einen in das Suchwerbenetzwerk, in dem die klassische Suchmaschine Google, sowie Seiten mit integrierter Google-Suche enthalten sind.  Zum anderen in das Google Display Netzwerk, hier kann Ihre Display Werbung geschaltet werden. Letzteres ist ein expansives Netzwerk an unterschiedlichsten Webseiten, die mit Google in Sachen Pay-per-Click-Werbung kooperieren. Einfach ausgedrückt: diese Webseiten erlauben Google-Anzeigen in ihrem Content, sei es Text- oder Banneranzeigen.

Display Werbung bringt Ihnen mehr Reichweite

Google Adwords ermöglicht die Schaltung von Anzeigen auf sogenannten Placements, also auf Webseiten, die Teil des Google Display Netzwerkes sind. Es gibt unterschiedliche Methoden auf diesen Placements ausgeliefert zu werden. Zum einen die keywordbezogene Ausrichtung (Keyword Advertising), die sich an der Methode im Suchwerbenetzwerk orientiert. Zum anderen besteht die Möglichkeit Placements direkt einzubuchen. Somit können automatische und ausgewählte Placements unterschieden werden. Der Einfachheit halber hat Google die vorhandenen Placements nach Themen gebündelt. Somit kann der Adwords-Nutzer gewisse Themen, z.B. Wirtschaft und Finanzen, mit allen dazu gehörenden Webseiten bequem einbuchen.

Steigern Sie nachhaltig Ihre Reichweite durch Display Werbung

Das Schalten von Anzeigen im Google Display Netzwerk, kurz GDN, ist insbesondere aus Reichweitensicht ein attraktives Werbemittel. In der Tat erlaubt das GDN eine vielfach höhere Präsenz als das Suchwerbenetzwerk. Anzeigenimpressionen, also das wiederholte Erscheinen einer Anzeige, kann schnell ins millionenfache gehen. Insbesondere Banner, statisch oder dynamisch (Flash), haben sich als ideales Werbeformat für Brandingzwecke erwiesen. Textanzeigen sind meistens aus Vertriebssicht unrentabel, da der Webseitenbesucher nicht unbedingt an einen Kauf denkt, wenn er Beispielweise die Webseite wetter.de besucht. Ein Banner ist ganz klar die bessere Variante, da dieser Anzeigentyp weniger oft geklickt wird und somit Klickkosten gespart werden. Gesehen, wenn auch unterbewusst, werden diese Banner dennoch. Dies lässt sich an den View-Through-Konversionen beurteilen, welche messen ob Banner vor einem Kauf oder einer Anmeldung gesehen wurden ohne geklickt zu werden.

google-adwordsDisplay Werbung kann  im Gegensatz zur Werbung in der Google-Suche oft schon mit sehr geringem Werbeeinsatz gefahren werden. Es ist letztlich nur eine Frage der Budgetkontrolle, also der Kampagnenüberwachung. Auch die Pflege der Kampagnen mit Ausschlüssen von gewissen Placements sollte nicht vernachlässigt werden. Gleichzeitig sollten bei GDN-Kampagnen nicht allzu hohe Erwartungen an die Konversionsrate gestellt werden. In Sachen Abverkauf sind Text- oder PLA-Anzeigen (Product Listing Ads, Google Shopping) auf google.de klar zu bevorzugen. Dennoch sollte nie ganz auf Display Werbung verzichtet werden, denn eine starke Brand ist für ein Google Adwords Konto immer von Vorteil und günstiger als Rundfunk- oder Kinowerbung ist das Schalten von Display-Werbung über Google Marketing allemal.

Display Werbung : Branding verstärken durch Remarketing

Neben der klassisch implementierten Display-Werbung, ob nun Keyword bezogen oder mittels direkt ausgewählten Placements, ist das GDN auch die Plattform für eine wichtige Google Adwords Werbeform: dem Remarketing. Nutzer, die über das die Google-Suche auf die Webseite gelangt sind, können durch ein simples Tagging beim Surfen im Google Display Netzwerk gezielt per Text- oder Banneranzeigen angesprochen werden. So kann beispielsweise jemand der sich nach Klick auf eine Adwords-Anzeige ein Paar Herrenschuhe angesehen hat, diese jedoch nicht gekauft hat, Stunden oder Tage später beim Checken seiner Emails auf gmx.de mit Schuh-Bannern an seinen rezenten Schuhkaufwunsch erinnert werden. Im Idealfall kehrt er zum Shop zurück und tätigt den Kauf.

Warten Sie nicht länger und vereinbaren Sie noch heute mit Jascha Hilz einen unverbindlichen Beratungstermin!

Wie möchte mehr über Bing Werbung erfahren? Auch hier können wir Ihnen beratend zur Seite stehen.

2 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 52 votes, average: 4,50 out of 5 (2 votes, average: 4,50 out of 5)
You need to be a registered member to rate this post.
Loading...

Starten Sie noch heute mit uns durch

Hier Kontakt aufnehmen!