Was ist der PageRank? Der PageRank (engl. page = Seite; engl. rank = Rang) ist ein Algorithmus welcher von den beiden Gründern von Google, Larry Page und Sergey Brin, während ihrer Zeit an der Stanford University entwickelt wurde. Der Algorithmus soll möglichst einfach eine Beurteilung suchmaschinenspezifischer Faktoren zur Einstufung  der Relevanz einer Webseite ermöglichen. Der PageRank war die Basis Technologie welche Page und Brin zur Gründung von Google verhalf.

Funktionsweise des PageRank-Algrithmus

Als Grundlage für das Verfahren dient vor allem die Anzahl der eingehende Links (Backlinks) einer Webseite. Die Annahme hinter diesem Verfahren ist, dass eine Webseite, je Relevanter sie zu einer Thematik ist, umso mehr Backlinks erhält. Auf diese Weise steigt die so genannte Linkpopularität an. Diese wird in einer Zahl zwischen 0 und 10 angegeben. Eingehende Hyperlinks von stark gewichteten Webseiten, also Seiten die selbst eine hohe Relevanz besitzen, werden stärker in die Berechnung des PageRank einbezogen, die Linkpopularität wird also vererbet.

Visualisierung Pagerank

Ziel des Verfahrens ist es, die Links entsprechend dem Gewicht zu sortieren, und so eine Reihenfolge (auch Ranking genannt) bei einer Suchabfrage abzubilden, so, dass wichtigere Links weiter vorne innerhalb dieser Liste stehen. Als quantitative Messgröße trifft der PageRank allerdings keine Aussage über die Qualität einer Seite.

Der PageRank soll einen zufällig durch das www surfenden Nutzer simulieren, und die Wahrscheinlichkeit berechnen mit der dieser Surfer auf eine Webseite stößt.

Einordnung und Bedeutung des PageRank

Der PageRank in der Vergangenheit ein deutlich stärkerer Rankingfaktor und korrespondierte sehr stark mit einer hohen Ranking Position. Doch schon seit Ende 2003 hat dieser Zusammenhang deutlich abgenommen, so, dass davon ausgegangen werden kann, der er im aktuellen Google Algorithmus (Hummingbird) eine eher untergeordnete Rolle spielen dürften, wenn er denn überhaupt noch in die Berechnung miteinfließt. Webseiten mit einem höheren PageRank sollen aber tiefer gecrawlt werden als Seiten mit einem sehr niedrigen PageRank.

Einzuordnen ist der Google PageRank eindeutig dem Online Marketing Bereich SEO (Search Engine Optimization – zu Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“). Er spielt heute vor allem noch im Bereich des Linkkauf eine Rolle, wo er häufig zur Bewertung einer potenziellen Linkquelle hinzugezogen wird. Seine Bedeutung nimmt aber stetig ab.

Quellen:


Starten Sie noch heute mit uns durch

Hier Kontakt aufnehmen!