Pingback meint die Benachrichtigung bzw. automatische Aussendung eines Signals über das XML-RPC Protokoll an einen Blog, wenn er von einem anderen Blog über einen Trackback verlinkt wurde. Diese Option, einen Pingback zurück zu bekommen, ist bei einem CMS wie WordPress voreingestellt.

Pingback im WordPress Backend

 

Ein Trackback erfolgt, im Gegensatz zum Pingback, auf http-Basis. Der Pingback auf dem XML-Protokoll. Der Pingback ist eine Art von Verlinkung zwischen Blogs und in der Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing eine Methode, um Besucher für seinen Blog zu gewinnen.

Die Funktion des Pingbacks

Auf Blog A wird ein Artikel veröffentlicht, der auf einen Artikel auf Blog B verlinkt bzw. verweist. Blog B bekommt daraufhin einen Pingback und wird auf diese Weise benachrichtigt, dass er verlinkt wurde. Sie erscheinen als Textauszug im Dashbord unter dem Reiter “Kommentare” und sehen auch aus wie Kommentare, sind aber Ping-Benachrichtigungen.

Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung

Pingbacks ermöglichen es, die Kontrolle über die Verlinkung von anderen Blogs auf seinen eigenen zu behalten. Denn als Webmaster ist es freigestellt ob, man den Trackback zulässt oder nicht. Mit dem Pingback singalisiert man auch den Googlebots, dass hier eine Verlinkung stattgefunden hat. Idealerweise sollte dieser Pingback, der direkt zum Artikel führt eine spezifische Themenrelevanz mitbringen. Mit diesen Pingbacks können massenhaft und automatisiert Backlinks geschaffen werden, was in der SEO-Szene wiederum als eine Black Hat SEO – Methode betrachtet wird.

Pingbacks bzw. Trackbacks werden letztendlich als eine SPAM-Maßnahme angewendet. Als Spam werden diese Pingbacks gewertet, wenn sie keinerlei thematischen Bezug vorweisen oder aus Bad Neighbourhoods stammen. Ein Blog, der den Googlebots Zugang gewährt sendet auch automatisch Pings, um zu signalisieren, dass neuer Content zum Indexieren bereitsteht.

 

Quellen und Verweise:


Starten Sie noch heute mit uns durch

Hier Kontakt aufnehmen!